AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Artikel mit dem tag Urteil

Kein Witz: Autofahrer tötet 143 Hühner mit einem Schlag!

Autofahrer, urteil, Huhn tot, lärm, Gericht, Urteil, witzig, lustich, april, aprilscherz,  komisch, funny, Richter

"Klappe zu. Affe tot", lautet ein geflügeltes Wort. "Autotür zu und 143 Hühner fallen wie vom Schlag gerührt leblos von der Stange" - das ist die Realität, tatsächlich so passiert und wirklich kein Aprilscherz. Ich schwör! Denn ein solcher Fall ist vor dem Oberlandesgericht Hamm kürzlich verhandelt und entschieden worden. Der Autofahrer wurde vom Besitzer eines Hühnerstalls verklagt, weil er angeblich 143 Hühner - im wahren Sinn des Wortes - mit einem Schlag getötet hätte. Aber die Hühner worden nicht etwa überfahren, vielmehr hat das geräuschvolle Zuklappen der Autotür dem Federvieh den...,

Kein Witz: Autofahrer tötet 143 Hühner mit einem Schlag! weiter lesen

Dauer-Erektion: Klage gegen BMW abgewiesen

M.E.
"So sexy ist BMW fahren auch nicht", urteilte jetzt ein Richter in den USA und wies die Klage eines BMW-Motorradfahrers wegen einer schmerzhaftzen, mehrmonatigen Gliedversteifung ab

Es gibt gute und schlechte Werbung für Automobile und Motorräder. Die beste Werbung sind zufriedene Kunden. Oder auch unzufriedene - wie der Fall eines Motorradfahrers beweist, der BMW im Jahr 2012 in den USA vor Gericht verklagt hatte. Der Mann behauptet - und das ist kein Witz - seit seiner Fahrt mit seinem 93er BMW Motorrad am 1. Mai 2010 eine Dauererektion zu haben. Jetzt hat das Gericht entschieden und die Klage des Mannes abgewiesen. Dabei hat der gerichtlich bestellte Gutachter....,

Dauer-Erektion: Klage gegen BMW abgewiesen weiter lesen

§-Urteil: Schlagloch-Schaden - Land muss zahlen!

Schlagloch schaden -  Land muss zahlen

Zahllose Schlaglöcher, Aufplatzungen und Risse im Straßenbelag machen Auto- und Motorradfahrern im ganzen Land schwer zu schaffen. Wie schnell hat man sein Fahrzeug versenkt, ist unterirdisch aufgeschlagen und muss Folgeschäden an Felgen, Bereifung oder Stoßdämpfer beklagen. Wer kommt eigentlich für die Schlaglochschäden am Fahrzeug auf? In einer aktuellen Entscheidung hat das Oberlandesgericht Hamm jetzt ein vielleicht wegweisendes Urteil gefällt. Für den Schaden, den ein Pkw beim Durchfahren eines Schlaglochs auf der Bundesautobahn (BAB) 52 erlitten hat, muss das Land Nordrhein-Westfalen aufkommen, weil...

§-Urteil: Schlagloch-Schaden - Land muss zahlen! weiter lesen

§ Urteil: Schneller zum Bußgeld - es wird eng(er) für Drängler

Bußgeld, Gericht, Hamm, Entscheidung, zu dichtes auffahren, Drängler, Drängler, abstand, Mindestabstand, urteil, strafe
Achtung auf der linken Spur! Nach einer aktuellen Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm wird es jetzt noch enger für Drängler. Denn der Tatbestand des bußgeldpflichtigen zu dichten Auffahrens wurde von den Richtern mit Beschluss vom 09.07.2013 ((OLG Hamm, 1 RBs 78/13) ganz neu und viel enger als bisher definiert. Demach kann eine...,

§ Urteil: Schneller zum Bußgeld - es wird eng(er) für Drängler weiter lesen

Studie: Autohersteller mogeln beim Spritverbrauch

abweichend, überhöht, breaking, Gericht, Gutachter, Kraftstoff Verbrauch, KraftstoffVerbrauch, Neuwagen, Rückgabe, Recht, Rechtsprechung, Renault, Urteil, Verbrauchswerte, Verkaufsprospekt, zu hoch, Spritverbrauch, Studei, ICCT, NEFZ
Viele Autofahrer, die sich für den Kauf eines Neuwagens entscheiden, haben vor ihrer Wahl Verkaufsprospekte gewälzt sowie Daten und Angaben zum Kraftstoffverbrauch genau verglichen. Doch dann stellt sich der Ärger ein, wenn das neue Auto deutlich durstiger ist, als es der Hersteller in seinen Verkaufsprospekten dargestellt hat. Tatsächlich würden die Automobilhersteller den Kraftstoffverbrauch ihrer Fahrzeugmodell wissentlich beschönigen und durchschnittlich um 25 Prozent niedriger ausweisen, als er unter realen Bedingungen tatsächlich ist - so lautet der Vorwurf der internationalen Studie des...,

Studie: Autohersteller mogeln beim Spritverbrauch weiter lesen

So ist's Recht: Neuwagen-Rückgabe bei zu hohem Verbrauch

Neuwagen, Kaufvertrag, zurücktreten vom kaufvertrag, Urteil, Gericht, Recht, Verbrauchswerte, abweichend, überhöht, Verkaufsprospekt, Rückgabe, Renault, Gutachter, Kraftstoff Verbrauch, zu hoch

Viele Autofahrer, die sich für den Kauf eines Neuwagens entscheiden, haben vor ihrer Wahl Verkaufsprospekte gewälzt sowie Daten und Angaben zum Kraftstoffverbrauch genau verglichen. Umso größer ist der Ärger, wenn das neue Auto deutlich durstiger ist, als es der Hersteller in seinen Verkaufsprospekten dargestellt hat. Doch diesen Kummer müssen Neuwagenkäufer nicht still und stumm ertragen. Liegt nämlich der Kraftstoffverbrauch eines Neuwagens mehr als zehn Prozent über den Herstellerangaben im Verkaufsprospekt, kann der Autobesitzer wegen Sachmangel vom Kaufvertrag zurücktreten. Das hat jetzt das...,

So ist's Recht: Neuwagen-Rückgabe bei zu hohem Verbrauch weiter lesen

§-Urteil: Wer schnell fährt, muss auch bei Unschuld haften!

Unfall. Auto, raser, Schnellfahrer, Richtgeschwindigkeit,  Tempolimit, Autobahn, Haftung, Mithaftung, Gericht, Urteil, Schuldfrage
Für Deutschlands Autobahnen existiert kein allgemeines Tempolimit. Aber es gibt eine empfohlene Richtgeschwindigkeit, die man nicht überschreiten soll. Die liegt bei 130 km/h. Natürlich darf man schneller fahren, wenn kein Geschwindigkeitsgebot etwas anderes vorschreibt - aber dann fährt laut eines Gerichtsentscheids das Risko mit, selbst im Falle eines unverschuldeten Unfalls in Haftung genommen zu werden! Konkret geht es um eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Nürnberg. In ihrer Begründung führten die Richter aus...,

§-Urteil: Wer schnell fährt, muss auch bei Unschuld haften! weiter lesen

Chaos in Berlin: Immer mehr Autos brennen


Foto: Mikael Marguerie

Buchstäblich heiße Nächte erleben derzeit Autofahrer in Berlin. Die seit Jahren andauernde Serie von Brandanschlägen auf Autos steuert auf einen neuen, traurigen Rekord zu: in den vergangenen sechs Nächten gingen laut einer dpa-Meldung bereits sage und schreibe 70 Autos in ...

Chaos in Berlin: Immer mehr Autos brennen weiter lesen

Alkoholsündern droht Verlust des Versicherungsschutzes

Alkohol am Steuer, betrunken, besoffen, Alkoholsünder, Urteil, Kosten, strafe, Versicherungsschutz, Verlust, Bundesgerichtshof,
Dass man sich alkoholisiert nicht hinter das Steuer seines Autos setzen soll, dürfte sich im Fahrerlager herumgesprochen haben. Wer mit zu viel Promille im Blut als Führer eines Kraftfahrzeugs im Straßenverkehr erwischt wird, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Alkoholsündern drohen aber nicht nur Punkte in Flensburg, der Entzug der Fahrerlaubnis und saftige Geldbussen, sondern künftig auch richtig fette Kosten, falls sie benebelt einen Autounfall verursacht haben sollten. Wie bitte? Zahlt das nicht die Versicherung? Denkste! In einem Grundsatzurteil verkündete der Bundesgerichtshof gestern...,

Alkoholsündern droht Verlust des Versicherungsschutzes weiter lesen

Fahrerflucht: 27 Monate Haft für Ex-Sänger der "Böhse Onkelz"

Böhse Onkelz, Haftstrafe, Urteil, Fahrerflucht, Kevin Russel, Audi, Opfer, Schweigen
27 Monate Gefängnis - so lautet das Urteil im Fahrerflucht Prozess gegen den ehemaligen Frontmann der bekannten Band "Böhse Onkelz", Kevin Russell. Das Gericht befand ihn für schuldig, unter Drogeneinfluss am Silvesterabend 2009 mit Tempo 230 mit seinem Audi R8 einen schweren Unfall verursacht und anschließend Fahrerflucht begangen zu haben. Vor Gericht hatte Kevin Russel zu den Vorwürfen...,

Fahrerflucht: 27 Monate Haft für Ex-Sänger der "Böhse Onkelz" weiter lesen

Nächste Seite

Die besten Galerien

Peugeot Boxer 2015
Hyundai ix25
Fiat Ducato
Mine Paceman 2015
DENZA 2015
Toyota Yaris 2015
Auto China 2014: Highlights
Jubiläumsmodell 40 Jahre VW Golf: VW Golf Edition
BMW Vision Future Luxury
 Mercedes Concept Coupé SUV
VW New Midsize Coupé (NMC)
VW Golf R 400 Concept