AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Audi A8 bekommt cleveres Matrix-LED-Licht



Nicht nur Umweltschützer klagen über Licht-Verschmutzung. Selbst die Nächte sind ja nicht mehr wirklich dunkel. Im Straßenverkehr kann es aber nachts nicht hell genug sein. Daher liefern sich Autohersteller und Zulieferer einen Wettlauf um das hellste und intelligenteste Licht. Gute Chancen auf den ersten Platz hat Audi mit seinem Matrix-LED-Scheinwerfer,...

... der im Herbst im Audi A8 Premiere feiern soll. In jedem Scheinwerfer sitzen 25 Leuchtdioden (LED), deren Lichtstärke computergesteuert geregelt wird. Vorgeschaltete optische Linsen und Reflektoren sind ebenso im Spiel wie eine Kamera. Die informiert den Computer, ob ein anderes Fahrzeug entgegenkommt oder vorneweg fährt. Und dann schaltet der Computer die Leuchtdioden genau so, dass diese Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden, alle anderen Flächen auf und neben der Straße aber möglichst hell ausgeleuchtet werden.
In unserer Bildergalerie ist dies sehr gut zu sehen auf den Bildern, wo Menschen mit Taschenlampen andere Verkehrsteilnehmer imitieren: Die Scheinwerfer sparen sie aus, illuminieren die Räume neben und zwischen ihnen abe bestens. Noch sind diese teuren Lichtsysteme hochpreisigen Autos vorbehalten. Aber denken wir mal an die Xenon-Scheinwerfer: Mitte der 90er Jahre waren sie nur in Luxusautos anzutreffen, heute gibt es sie schon in fast jedem Kompaktwagen.

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Kia Sorento X-Car
Mazda 2 Limousine 2015
Galpin Fisker Rocket
Chaparral 2X Vision Gran Turismo
Toyota Sienna
Kia KX3
Lexus LF-C2 Concept
Bentley Grand Convertible
Facelift: Mazda 6 und CX-5
Audi A7 Sportback h-tron quattro
Der neue Mazda CX-3
Mercedes-Maybach S-Klasse