AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Auto, Urlaub, Reisegepäck: So packen's Sie 's richtig!

Auto, öl, check, Fahrzeug, featured, licht, Panne, pflege, Pflegetipp, Reise, sommer, Sommerferien, tipp, tipps, Urlaub, Urlaubsreise, wartung, werkstatt, beladen, auto beladen, Reisegepäck, auto richtig beladen

Alle Jahre wieder wird das Auto für die große Sommer-Urlaubsreise zum Lastesel. Kind und Kegel, Sack & Pack. Alles muss mit. Aber nicht irgendwie, denn falsches Beladen kann gefährlich sein. Beispielsweise könnten ungesicherte Teile beim Bremsen zu umherschwirrenden Geschossen werden oder bei Kurvenfahrten die Stabilität des Autos gefährlich beeinflussen. Keine Frage: Wer mit dem Auto die Urlaubsreise antritt, sollte unbedingt auf s eine richtige und sichere Beladung achten. AOL Autoblog hat für Sie ein paar nützliche Praxistipps für das richtige Packen...,...zusammengestellt.

1. Wieivel Kilo dürfen es denn sein?
Ihr Auto ist nur dann sicher unterwegs, wenn Sie das zulässige Gesamtgewicht nicht überschreiten. Den Fahrzeugpapieren können Sie diesen Wert entnehmen. Das zulässige Zuladungsgewicht liegt bei denmeisten Autos bei 400 kg bis 500 kg. Der Fahrer ist bereits mit 75 kg im Leergewicht des Autos einberechnet. Jetzt aber zählt jedes Kilo - auch die Pfunde, die der Fahrer womöglich zu viel auf den Rippen hat. Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt als Kalkulationshilfe eine Personenwaage zur Ermittlung des Gesamtgewichts von Mitfahrern und Gepäckstücken zur Hand.

2. Was kommt wohin?
Ganz wichtig: Die schwersten Gepäckstücke gehören im Gepäckabteil des Autos nach unten. Dadurch bleibt der Fahrzeugschwerpunkt niedrig und das Kurvenverhalten wird weniger beeinträchtigt. Außerdem sollten Sie schwere Gegenstände im Kofferraum nah an der Rücksitzlehne platzieren. Dann ist gewährleistet, dass bei einer Vollbremsung die Ladung nicht verrutscht und das Bremsverhalten neutral bleibt. Auf die Hutablage gehören keine schweren oder scharfkantigen Gegenstände. Bei einer abrupten Bremsung werden dort abgelegte Bücher, Spielzeuge oder Taschen zum lebensgefährlichen Geschoss. Kühltaschen gehören in den Fußraum und nicht auf die Rücksitze. Auf Glasflaschen im Auto bitte verzichten. Alles muss so verstaut sein, dass es nicht verrutschen kann. Kleinteile in Kisten oder andere Behälter packen. Nach Möglichkeit sollten Sie die Ladung im Gepäckabteil durch Netze oder Spanngurte sichern (gilt für Drei- und Fünftürer sowie Kombis). Ein stabiles Laderaumgitter oder auch ein Netz ist immer dann wichtig, wenn über die Höhe der Rücksitzlehne geladen wird. Die Beladung darf nicht die Sicht des Fahrers natürlich nicht beeinträchtigen. Ist die Rücksicht vollends verbaut, ist auf eine korrekte Einstellung beider Außenspiegel zu achten.

3. Alles gut bedacht?
Wenn der Innenraum im Auto zu klein ist, dann sich Dachboxen eine gute Stauraumalternative. Verwenden Sie nur Dachträger, -aufbauten und -boxen, die vom Fahrzeughersteller für Ihr Auto freigegeben sind. In die Dachbox gehören nur leichte Gegenstände, da sich sonst der Fahrzeugschwerpunkt zu sehr nach oben verlagert. Achten Sie unbedingt darauf, dass die zulässige Dachlast nicht überschritten wird. Achtung: Der Dachträger zählt hier mit. Er darf natürlich auch nicht überlastet werden. Während einer Fahrtpause sollten Sie prüfen, ob sich eventuell die Befestigungen der Dachträger oder Aufbauten gelockert haben. Da mit den Dachaufbauten (Dachboxen oder Fahrräder) auch die Fahrzeughöhe steigt, müssen sie in Tiefgaragen oder auf Fähren natürlich auf die Durchfahrtshöhe achten.


4) Mehr Ladung, mehr Luftdruck
Bei einem voll beladenen Auto gilt ein höherer Reifendruck. Die entprechenden Angaben finden Sie in ihren Fahrzeugpapieren oder auf einem Aufkleber, der bei vielen Fahrzeugen im Türrahmen oder in der Tankklappe angebracht ist. Auch die Scheinwerfer müssen bei einem beladenen Wagen niedriger eingestellt werden, damit Sie den Gegenverkehr bei Dunkelheit nicht blenden. (Bild: GTÜ)


Das ADAC-Video eines vollgepackten Wagens bei Crashtest zeigt, was passiert, wenn das Urlaubsgepäck nicht richtig gesichert ist.

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Erlkönig: Mercedes C63 AMG T-Modell
Rundgang: CARAVAN SALON 2014 (180 Fotos)
BMW M4 Cabriolet 2015 (240 Fotos)
VW Lamando  / Jetta CC
Mercedes Marco Polo 2015
Kia Sorento 2015
Eurobike 2014: Impressionen
Suzuki IV-4 Concept
Sexy Autokalender
BRABUS Business Lounge
Toyota Landcruiser 70
Der neue Volvo XC90