AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Umfrage Straßenschäden: 50% der Autofahrer wütend

Umfrage, Schlagloch, Maut, pkw, lkw, Straßen, Gfk, Zustand der Straßen, marode, Brücken, Straßenschäden

Die Wut im deutschen Fahrerlager wächst: Gemäß des ADAC zahlen Autofahrer hierzulande genug Steuern und Abgaben, um das gesamte deutsche Straßensystem zu unterhalten. Über 50 Milliarden Euro nimmt Vater Staat durch Kfz-Steuer, Mineralölsteuer und LkW-Maut ein. Aber die Straßen sind trotzdem in einem miserablen Zustand. Und das bringt Deutschlands Autofahrer von Tag zu Tag ein Stück höher auf die Palme. Laut einer aktuellen Umfrage der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) macht etwa 50 Prozent der deutschen Autofahrer der miserable Zustand der Straßen richtig sauer. Als reine Zumutung empfinden die...,...deutschen Kraftfahrer mehrheitlich die Ortsstraßen. Mehr als 72 Prozent der Befragten der repräsentativen Gfk-Umfrage, die Anfang Februar 2013 durchgeführt worden ist, gaben an, dass der Zustand der kommunalen Wege kaum mehr zu ertragen wäre.
Extrem schlecht ist die Stimmung der Autofahrer, die im Norden und Osten Deutschlands ins Rollen bzw. ins Hoplern kommen. Mehr als 90 Prozent der befragten Bürger in Hamburg, Sachsen, Thüringen und Berlin gaben an, dass der Zustand der Ortsstraßen miserabel sei. Bürgermeister und Stadtkämmerer dürfen dieses desaströse Votum auch als schallende Ohrfeige verstehen.
An der Spitze des Ärgernis-Rankings liegt das Schlagloch. Knapp 84 Prozent aller Autofahrer würden es gerne meiden, können es aber nicht. Das macht sie sauer. Als sehr ärgerlich empfinden 77 Prozent der Automobilisten auch die unebenen Fahrbahnen durch zu viel "Flickschusterei" der Straßenmeistereien und Baubetriebshöfe. 44 Prozent der deutschen Autofahrer wiederum lassen sich von Spurrillen den Fahrspaß verleiden.
Da viele Autofahrer glauben, dass die dramatischen Schäden im Fahrbahnbelag vor allem auf das Konto der Brummis gehen, sollen laut der Studie nahezu 40 Prozent der befragten Autofahrer für die Erhöhung der Lkw-Maut sein, um die Kosten der Instandhaltung für marode Straßen und Brücken zu finanzieren. Nur neun Prozent der Autofahrer sind für die Einführung einer Pkw-Maut.

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Erstes Bild: Mercedes-Benz Pickup
 Erlkönig erwischt: Der neue Mercedes-Benz GLC
Kia Optima 2016
Mercedes-Benz GLE / Mercedes-AMG GLE 63
Jaguar XF 2016
Rendering: Nissan Micra 2016
Hyundai i30 Turbo
Renderings: BMW 1er Limousine
VW Bus T6
Range Rover Autobiography
Opel Corsa 1.4 Turbo
Jaguar XF 2016