AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Premiere: der neue Porsche Panamera



Porsche hat den Luxuskreuzer Panamera gründlich überarbeitet. Das gilt sowohl für die Optik als auch für die Technik. Äußerlich erkennbar ist der neue Porsche Panamera an den größeren Lufteinlässen vorne und der insgesamt gestrafften Front mit neuem Scheinwerfer-Übergang. Umfangreicher wurde am oft kritisierten Heck Hand angelegt: ...



... Die breitere und flacher auslaufende Heckscheibe lässt den Porsche Panamera gestreckter wirken. Der Heckspoiler wurde ebenfalls verbreitert. Wer den Panamera als Familien- und Chauffeurswagen versteht, bekommt künftig eine Extraportion Platz angeboten: die Executive-Modelle Panamera Turbo Executive und Panamera 4S Executive bekommen einen um 15 Zentimeter gestreckten Radstand, der sich in entsprechend besseren Platzverhältnissen auf den Rücksitzen auswirkt.

Der 4,8-Liter V8-Benziner wird von einem neuen Biturbo-V6 abgelöst. Der Dreiliter-Motor leistet mit 420 PS exakt 20 PS mehr als der bisherige V8, soll aber um 18 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen. Buchstäblich spannend wird es jedoch mit dem neuen Porsche Panamera Hybrid. Porsche hat das System auf Plug-In-Technik aufgerüstet. Der 70 kW starke Elektromotor ist mehr als doppelt so stark wie bisher und kann mit der neuen 9,4-kWh-Batterie auf ein fünffach größeres Energie-Reservoir zurückgreifen als bislang. Der Akku lässt sich an der Steckdose je nach Stromquelle in zweieinhalb bis vier Stunden aufladen und liefert dann Strom für bis zu 36 Kilometer rein elektrischen Betrieb.

Neuer Hybrid mit 3,1 Liter Normverbrauch

Dabei beschleunigt der neue Porsche Panamera Hybrid in 5,5 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Topspeed von 270 km/h. Der Normverbrauch, errechnet mit der 36-km-Stromfahrstrecke, fällt dabei entsprechend niedrig aus und liegt bei lediglich 3,1 Liter/100 km. Gut für die Papierwerte und Porsches Flottenverbrauch, in der täglichen Fahrpraxis aber ein sehr akademischer Wert.

Die Markteinführung der neuen Panamera-Generation startet im Juli. Los geht es bei 81.849 Euro für den Panamera Diesel. Der Panamera 4 liegt bei 88.513 Euro, der Panamera S bei 101.841 Euro, der Panamera 4S bei 107.196 Euro. Der Panamera S E-Hybrid kostet 110.409 Euro, danach folgen der Panamera GTS mit 121.595 Euro und der Panamera 4S Executive mit 132.662 Euro. Top-Modelle sind der Panamera Turbo für 145.990 Euro sowie der Panamera Turbo Executive für 163.364 Euro.

Weiterführende Links

Kommentar hinzufügen

Bitte nur themenrelevante Kommentare!. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie ist jedoch notwendig, um Kommentare zu aktivieren.

Es wird eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt, um Kommentare zu bestätigen. Beim nächsten mal kann das zugesandte Passwort verwendet werden.

Um einen Hyperlink zu erstellen, schreibe einfach die Adresse (mit http://) oder sende uns die Adresse per Email und wir erzeugen dann den klickbaren Link. Du kannst maximal 3 Links pro Kommentar einfügen. HTML tags wie

oder
müssen nicht verwendet werden. Beachte bitte, dass überflüssige Links als Spam betrachtet werden und dein Kommentar dann entfernt werden könnte.

Die besten Galerien

HYMER ML-I 2015
Skoda Fabia R5
Alfa Romeo MiTo Junior
Mercedes CLA 45 AMG Shooting Brake
Mercedes-Benz CLA Shooting Brake
“The Cal
Renderings: Audi A9 Serienmodell
Formel 1 Weltmeister 2014: Lewis Hamilton (Impressionen einer erfolgreichen Saison)
Kia Sorento X-Car
Mazda 2 Limousine 2015
Galpin Fisker Rocket
Chaparral 2X Vision Gran Turismo