AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

"Car-Freitag" 2013: Die Tuning-Saison ist eröffnet (Videos)

2013, Autoszene, breaking, Burnouts, Car Freitag, carfreitag 2013, Carfriday, Carfriday 2013,  Crash, Drift, Drifts, Grüne Hölle, GrüneHölle, Karfreitag, Meeting, Nürburgring, Nordschleife, Powerslides, Saisoneröffnung, Treffen, Tuner, Tuning, Tuningszene, Unfall, Video
"Car-Freitag" 2013 - Tausende nahmen an der Pilgerfahrt rund um den Nürburgring teil

Was machen wir an Ostern bzw. an Karfreitag? Gehen wir zu den Verwandten oder fahren wir zum Nürburgring? Überall in Deutschland fanden fast schon traditionell am Karfreitag, den die Auto- und Tuningfans zum "Car-Freitag" bzw "Carfriday" umbenannt haben, Feiern und Veranstaltungen zur Eröffnung der Tuning-Treffen und Automeeting-Saison statt. Auch rund um den Nürburgring, zu dem Tausende Autofans an diesem Tage pilgerten, war am "Car-Freitag" 2013 mächtig was los (siehe Videos auf der nächsten Seite). Raceday am Ring: Diesmal aber...,...nur entlang der Strecke, weil frische Schneefälle die Touristenfahrten durch die Grüne Hölle unmöglich machten. Ziemlich cool und vor allem weniger wild, als von den Ordnungshütern seit Jahr und Tag befürchtet, fiel der Auftakt der Tuningsaison aus. In denjenigen Städten, welche für Versammlungen der Tuningfangemeinde besonders bekannt und "berüchtigt" sind (z.B. Paderborn, Duisbug, Bielefeld, Hannover (siehe nachfolgend Polizeibericht für Car-Freitag in Hannover)) versuchte die Polizei durch ihre Präsens und verstärkte Kontrollen die so geannnte "Raserszene" auszubremsen und illegalen Straßenrennen entgegenzuwirken - was bundesweit insgesamt wohl auch gelungen sein soll.

Pressebericht der Polizei Hannover zum Car-Freitag:
"Bis in die Abendstunden waren die Beamten im Bereich rund um das Veranstaltungsgelände am Wasserturm (Vahrenwald) und an der Vahrenwalder Straße präsent. Der Einsatz in Zahlen: Insgesamt nahmen rund 4 000 Besucher mit etwa 1 100 Fahrzeugen an dem Treffen teil. Die Beamten bemängelten anfangs nur vereinzelt Verkehrsordnungswidrigkeiten. Die Masse an Verstößen - hauptsächlich Geschwindigkeitsüberschreitungen (bis 18:00 Uhr waren es 79) und sechs Veränderungen der Bauart - stellte die Polizei bei der Abreise fest. Trauriger "Spitzenreiter" war hier ein 28-Jähriger aus der Region Hannover, der mit seinem Smart statt der erlaubten 50 km/m mit 107 km/h auf der Vahrenwalder Straße stadteinwärts unterwegs gewesen war. Auf ihn kommt nun ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro, vier Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg sowie ein zweimonatiges Fahrverbot zu. Sieben weitere Fahrerinnen und Fahrer müssen ebenfalls ihren Führerschein abgeben. Darüber hinaus mussten die Beamten ein illegales Rennen an der Vahrenwalder Straße unterbinden. Dies hatte an der Kanalbrücke begonnen und wurde in Höhe der Melanchthonstraße beendet. Zwei Mercedesfahrer (ein SL 5,5l und ein AMG) - der Fahrer des SL ist ein 28-jähriger Hannoveraner, der des AMG stammt aus Wunstorf und ist 27 Jahre alt- erwarteten jeweils eine Geldbuße (400 Euro), vier Punkte sowie einen Monat Fahrverbot."

Video 1: Car-Freitag am Nürburgring





Video 2: Car-Freitag 2013 am Ring

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Sexy “Super Pappe
Erlkönig: BMW M4 GTS
Trion Nemesis
Mazda 6 Weltrekordfahrt
Renderings: Audi A4 B9
Easy Rider
Tecnicar Lavinia
BMW M4 DTM Champion Edition
Audi RS 7 piloted driving concept
Dartz
Audi Sport TT Cup
Fiat Abarth Google Street View