AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Batteriehersteller A123 pleite: Neuer Name B456


Der Batterieherstelle A123 ist vor allem mit dem Namen Fisker bekannt geworden. Als Henrik Fisker bei seinem Mammutprojekt auf den Hersteller setzte, schien die Zukunft der Mitarbeiter gesichert. Doch Probleme mit Hitze und Feuer...


...brachten das eigens entwickelte Batteriepatent mit Nanoscale-Elektroden-Technologie in Verruf. Weil auch der Name Fisker darunter litt, war eine Insolvenz unausweichlich. Und wie immer ergriffen die Chinesen die Gelegenheit und kauften die Firma für 250 Millionen US-Dollar. Der Autoteileproduzent Wanxiang erhielt den Zuschlag. Jetzt soll der Name geändert werden. Aus A123 wird der ebenso eindringliche Name B456 werden. Ob den Chinesen die Ironie bewusst ist, dass so auch ein Feuerlöscher der Firma Amerex heißt.

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Riesige Stig-Statue fährt durch Deutschland
Autos von morgen: Audi Q6
Brüssel Motor Show 2014: Die sexy Girls
Shenzhen  Tuning Show 2015:  Hot Girls & heißes Zubehör
BYD TANG
Lamborghini Huracan GT3
Kia KX3 (Serienversion)
Screenshots: Rennspielsimulation
Honda CR-V 2015 (Euro-Specs)
Toyota Mirai
Impressionen: Urlaubsmesse CMT 2015
Mercedes-Maybach GLS