AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Ford bittet für sexistische Werbung um Entschuldigung



Ausgerechnet in Indien, wo die Medien in letzter Zeit immer wieder über brutale Vergewaltigungen berichteten, hat Ford nun mit eindeutig machohafter und sexistischer Werbung auf sich aufmerksam gemacht. Höhepunkt des schlechten Geschmacks...

...war ein Motiv für den Ford Figo, der in etwa mit dem europäischen Ford Fiesta vergleichbar ist. Im Kofferraum erblickt der Betrachter mehrere gefesselte, leicht bekleidetet Damen. Und über die Sitze lächelt Italiens Politik-Schwerenöter Silvio Berlusconi, Mister Bunga-Bunga – in seiner Heimat nicht nur wegen diverser Sex-Eskapaden Dauergast vor Gericht. Überschrieben ist das Werbe-Motiv mit dem Slogan: Lass all deine Sorgen hinter dir mit Figos extra-großem Kofferraum.
Ein zweites Motiv zeigt Mchael Schumacher am Steuer des in Indien sehr erfolgreich verkauften Ford Figo: Er grinst über die Fahrer-Kollegen Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Fernando Alonso, die gefesselt und geknebelt wie die Schönheiten aus dem anderen Motiv im Gepäckraum kauern. Guter Geschmack ist anders. Ford hat sich mittlerweile entschuldigt. War nicht so gemeint...Aha.

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Der neue Hyundai Sonata Hybrid
Raminator
Audi RSQ7
Audi von morgen: Audi RS3 als Cabrio, Limousine und Zweitürer
Bologna Motor Show 2014: Hostessen und sexy Girls
BMW 218i Dreizylinder
Super Nano: Tata Nano mit 230 PS
Audi Q7 (MJ 2015)
Fiat Doblo 2015
Audi RS3 Sportback 2015
Teaser-Bilder: Skoda Superb 2015
BMW 6er Cabriolet 2015