AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Audi investiert 13 Mrd. Euro um BMW zu schlagen


Es ist kein Geheimnis, dass der VW-Konzern mit seinen Marken Audi, Bentley, Bugatti, Ducati, Lamborghini, Porsche, Seat, Skoda und mehr der größte Autombilhersteller der Welt werden will. Dem steht eigentlich nichts im Wege. Und daher bleibt viel Geld...


...zum Ausbau der Marken übrig. Vorzeigemitglied in der Familie ist Audi. Und genau hier will der Konzern richtig Hand anlegen, um den engsten Mitstreiter BMW auf Dauer zu verdrängen. Allein in den nächsten drei Jahren werden 13 Milliarden Euro zu Audi fließen. Vorwiegend sollen Fortschritte auf dem Gebiet der alternativen Antriebe, Leichtbau und Design gemacht werden. Zudem wird auch die Produktion ausgebaut – in Ungarn, China und Mexiko. So soll eine globale Produktionsinfrastruktur entstehen. Bald soll Audi zwei Millionen Autos im Jahr verkaufen, BMW rechnet 2013 mit 1,54 Millionen Stück. Wenn der Plan eingehalten wird, wird VW im Jahr 2018 weltgrößter Autohersteller der Welt sein.

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Renderings: Mercedes B-Klasse Facelift (Modelljahr 2015)
Skoda Fabia III (MJ 2015)
Bugatti Grand Sport Vitesse “1 of 1“
Erlkönig erwischt: BMW 7er 2016
McLaren P1 GTR
Renovo Coupé
Aukionsweltrekord: Ferrari 250 GTO Berlinetta von 1962
Hormel Bacon Bike
Deutschlands schnellstes Taxi:  300 km/h & 660 PS
Keine gute Idee: Maybach Exelero als Panzer
Hyundai i20 2015
Range Rover Sport SVR  2015