AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Irre: Rolls Royce-Fahrer "vererbt" seinem Auto 1 Mill. US$

Rolls Royce, Allen Swift, Auto klassiker, funny, komisch, lustig, Oldtimer, skurill, Classic car, Testament
78 Jahre unzertrennlich: Allen Swift und sein Rolls-Royce Piccadilly P1 Roadster von 1928

Bei dem Amerikaner Allen Swift ging die Liebe durch den Wagen. Der begeisterte Autofahrer starb im Alter von 102 im Jahr 2005. Ebenso bemerkenwert wie sein hohes Alter ist seine Lebensgeschichte und seine Hinterlassenschaft. Allen Swift war nämlich seit 1928 Besitzer eines Rolls-Royce Piccadilly P1 Roadster, den ihm sein Vater seinerzeit geschenkt hatte. Diesem Wagen blieb Mr. Swift zeitlebens treu. Wer mitgerechnet hat, weiß jetzt, dass der Rolls Royce sich 78 Jahre im Erstbeitz befand. Das ist ein Rekord für sich. Das Auto......wurde in dieser Zeit liebevoll gepflegt, gewartet und auch instand gehalten. Doch der Mann, der sich im Leben nicht von dem Rolls Piccadilly P1 Roadster trennen konnte, war sich dessen bewusst, dass er den britischen Roadster nicht mit ins Grab nehmen konnte. Darum traf er zeitlebens noch Vorbereitungen, die sicherstellen sollten, dass es seinem Rolls Royce auf ewig gut auf Erden gehen sollte. Mr. Swift vermachte den Rolls Royce an das "Lyman & Merrie Wood Museum of Springfield History. Doch der Rolls kam sozusagen nicht mit leeren Händen zu den neuen Besitzern. Denn Mr. Swift hat seinen langjährigen Weggefährten mit der Beigabe von 1 Million US Dollar ausgestattet Mit diesem Geld ist die Aufgabe für das Museum verbunden, zum einen Mr. Swifts Rolls Royce der Nachwelt zu erhalten und zum anderen eine Ausstellung aufzubauen, welche die Geschichte der Rolls-Royce-Fertigung in Massachusetts zeigt.

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Porsche Panamera Exclusive
BMW X5 M / BMW X6 M 2016
 Fiat FCC4 Concept
Audi R8 Competition 2015
Renault Duster Oroch
Nissan Kicks Concept
Rendering: Opel Corsa E Cabriolet
WRC-Weltmeister 2014: VW Polo WRC Ogier/Ingrassia
Sexy “Super Pappe
Erlkönig: BMW M4 GTS
Trion Nemesis
Mazda 6 Weltrekordfahrt