AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

General Motors kauft sich die Freiheit zurück


Auch wenn es Opel nach wie vor schlecht geht – das Mutterschiff General Motors hat sich längst von der Krise erholt. So sehr, dass der amerikanische Konzern jetzt ankündigt alle Aktien zurückzukaufen, die der Staat 2008/2009 zur Rettung des Konzerns ...


...übernommen hatte. Damals stieg die US-Regierung mit 50 Milliarden US-Dollar bei GM ein und bekam dafür einen Anteil von 61 Prozent am Unternehmen. Nun soll noch bis Ende des Jahres der Rest – also 5,5 Milliarden Dollar zurückbezahlt werden. Damit hat sich GM selbst aus den Schulden befreit – der deutschen Tochter Opel geht es wegen der europäischen Absatzkrise damit keinen Deut besser. Bleibt abzuwarten, ob die angekündigte Kooperation mit Peugeot (ebenfalls krisengebeutelt) die erhoffte Besserung bringt.

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Mercedes-Benz CapaCity L
Screenshots: Racegame
Der neue Hyundai Sonata Hybrid
Raminator
Audi RSQ7
Audi von morgen: Audi RS3 als Cabrio, Limousine und Zweitürer
Bologna Motor Show 2014: Hostessen und sexy Girls
BMW 218i Dreizylinder
Super Nano: Tata Nano mit 230 PS
Audi Q7 (MJ 2015)
Fiat Doblo 2015
Audi RS3 Sportback 2015