AOL Auto
Die coolsten Elektro-Trends finden Sie bei Engadget!

Witzige Formel 1: McLaren Trickfilme - Teil 4

featured, Ep 4,  Episode 4,  F1, Formel 1, Formel1, funny, Jenson Button, Lewis Hamilton, lustig, Mc Laren, Mc Laren Animation, McLaren,  toon, tooned, toons, Trickfilm, beyond the limit, witzig, Tickfiilm, animation, Mc Laren tooned, teil 3, teil 4, Fortsetzung
Erinnern Sie sich noch, dass Autoblog vor der Sommerpause der Formel 1 die ersten lustigen McLaren "Tooned" Tickfilm mit Lewis Hamilton und Jenson Button in den Hauptrollen, zeigte? Mittlerweile gibt es nach Teil 1 sowie Teil 2 +3 den vierten Teil der witzigen Animationsfilm-Reihe...,...die augenzwinkernd und mit viel Humor das Geschehen im McLaren Formel-1-Stall beschreibt. Bei der neuen Episode handelt es sich wieder um ein dreiminütiges, sehr lustiges Video, welche Entwicklung und Technik in der Formel 1 im Allgemeinen und bei McLaren im Besonderen zum Thema hat. Der Titel von Episode 4 lautet übrigens "Beyond the Limit" (zu Deutsch: Jenseits der Grenze)
Übrigens: In den Trickfilmen sind natürlich die aktuellen McLaren F1-Fahrer Lewis Hamilton als Lewis und Jenson Button als Jenson (mit den Originalstimmen der beiden Rennfahrer) die Hauptpersonen neben "Professor M" - dem McLaren Mastermind - gesprochen von dem bekannten britischen Comedian Alexander Armstrong. Es ist für das Verständnis des Charmes und der witzigen Einfälle des lustigen Trickfilms von McLaren übrigens gar nicht nötig, dass Sie die englische Sprache beherrschen. Wer Motorsport nicht gerade bierernst nimmt, der wird an den Filmen bestimmt seinen Spaß haben.


McLaren Tooned Episode 4: Beyond the limit

Weiterführende Links

Die besten Galerien

Bultaco Brinco
Sexy  & sportlich:  TOI TOI & DIXI Kalender 2015
Mercedes-Benz CapaCity L
Screenshots: Racegame
Der neue Hyundai Sonata Hybrid
Raminator
Audi RSQ7
Audi von morgen: Audi RS3 als Cabrio, Limousine und Zweitürer
Bologna Motor Show 2014: Hostessen und sexy Girls
BMW 218i Dreizylinder
Super Nano: Tata Nano mit 230 PS
Audi Q7 (MJ 2015)